Wir informieren Sie gerne aktuell über unserer Gemeinde.

Dazu müssen Sie uns bitte nur eine E-Mail an das Gemeindebüro mit dem Betreff „Anmeldung Newsletter“ senden, und dann erhalten Sie die neuesten Neuigkeiten aus unserer Luther-Kirchengemeinde.

Stummfilmkonzert
StummfilmkonzertAn diesem Abend wird die Kirche zum Kino. Gezeigt wird ein Klassiker des Stummfilms: Der 1923 erschienene Film „Nosferatu – eine Symphonie des Grauens“ von Friedrich Murnau erzählt die Geschichte eines Vampirs in den Karpaten, der sich in eine junge Frau verliebt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisbourg bringt.
Die vielen Naturaufnahmen an original existierenden Drehorten und die ausdrucksstarken Schauspieler*innen entführen die Zuschauer*innen auch heute noch in eine spannende Welt der Schatten und des Kampfes Gut gegen Böse.
Mit live Improvisationen von der Orgel als musikalische Begleitung ist so ein spannender Abend garantiert.
Dauer ca. 94 Minuten
Ab 12 Jahren
Eintritt frei.

Herzliche Einladung zum Bittgottesdienst für den Frieden!
Am 7. November findet um 11.15 Uhr ein Gottesdienst statt, den wir gemeinsam mit Mitgliedern der PCG (Presbyterian Church of Ghana) feiern werden. Der Gottesdienst wurde im Team vorbereitet, die Predigt hält Pfr. Stephan Sticherling. Die Liturgie wird gestaltet von den Mitgliedern der PCG und der Luther-Kirchengemeinde. Auch ist der der Landespfarrer Mike Lee an der Liturgie beteiligt.
Der Gottesdienst wird in deutsch, englisch und Twi (der in Ghana gebräuchlichen Sprache) gefeiert.

Prof. Dr. Klaus Lunau zum Umgang mit dem Bienen- und Insektensterben

WildbieneInsekten spielen eine bedeutende Rolle in den terrestrischen Ökosystemen. Wildbienen sind eine besonders faszinierende Gruppe von Insekten, die ihre Larvenaufzucht ganz auf pflanzliche Eiweiße aus Pollen umgestellt hat. Die Vielfalt der Blütenpflanzen spiegelt sich in einer vergleichbaren Diversität der Wildbienen, die durch Spezialisierung auf bestimmte Blüten, Unterschiede im Pollensammeln und in den Nisthabitaten gekennzeichnet ist. Der Vortrag von Professor Dr. Klaus Lunau erklärt die Unverzichtbarkeit der Bestäubungsleistungen von Wildbienen, ihre Gefährdung in der modernen Kulturlandschaft und Ansätze zu ihrer Rettung.
Sie sind herzlich eingeladen hier in die Lutherkirche. Eine Anmeldung ist notwendig unter E-Mail: NABU-Düsseldorf
Corona Maßname: 2G-Regel (geimpft oder genesen)
Eintritt frei – Spenden willkommen!

Logo der BahnhofsmissionHerzliche Einladung zu einem Vortrag über eine mehr als 125 jährige ökumenische Bewegung, die Bahnhofsmission in Deutsch, am 10. November im Paul-Schneider-Saal der Lutherkirche.
Professor Dr. Nikles wird durch die historische Entwicklung der Bahnhofsdienste und jetzt bundesweiten Bahnhofsmission führen. Er wird auch über die aktuelle Herausforderungen dieses diakonischen Dienstes berichten. Anhand von Bildern soll den Zuhörer*innen ein Einblick in die Arbeit der Bahnhofsmission gegeben werden.
Plakat der Bahnhofsmission

KochtreffZum geselligen und gemeinsamen Kochen lädt Frau Tietz regelmäßig in den Kreativraum ein. Das abwechslungsreiche gemeinsame Essen findet im Turnus von acht Wochen statt und beinhaltet mehrere schmackhafte Gänge aus frischen, mitgebrachten Zutaten unserer Teilnehmer. In Kleingruppen wird dann passend zur aktuellen jahreszeitlichen Saison, sowie nach den Wünschen der Köchinnen und Köche, Feines aus der kulinarischen Welt aufgetischt. In der Gruppe sind neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich willkommen.
Weitere Infos und Anmeldungen erhalten Sie bei Frau Tietz unter Tel. 9 3443-35 oder E-Mail an Petra Tietz.

Seit 17.5. Präsenz-Gottesdienste in der Lutherkirche

Seit dem 17. Mai ist es wieder möglich Gottesdienste unter bestimmten Auflagen zu feieren. Seit dem 12.09. gilt für die Gottesdienste und alle anderen Veranstaltungen in der Luther-Kirchengemeinde die 3-G-Regel. Denken Sie bitte daran, beim Besuch den Nachweis über Ihre Impfung, Ihren Status als Genesene(r) oder einen Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, mitzubringen.
Mehr Informationen finden Sie unter: Gottesdienste während Corona-Zeiten

Öffnungszeiten des Gemeindebüros

Das Gemeindebüro ist telefonisch (0211 9 3443 0) und per E-Mail Gemeindebüro zu den üblichen Öffnungszeit erreichbar. Eine persönliche Vorsprache ist nach vorheriger Absprache möglich.

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
10.00 - 14.00 Uhr10.00 - 14.00 Uhr10.00 - 14.00 Uhr12.00 - 18.00 Uhr10.00 - 14.00 Uhr

Offene Kirche

Foyer der LutherkircheKirchraumSie sind herzlich dazu eingeladen die Kirche zum stillen Gebet montags bis donnerstag von 13 Uhr bis 18 Uhr zu betreten.

  • In der Kirche Mund-Nasen-Schutz tragen!
  • bitte einzeln eintreten, auf Abstand achten!

Bild von Isabel Kneisner „Tiere“Über das Verschwinden, den Verlust und die Schönheit der Natur
Das Projekt Schöpfung 2.0 besteht aus mehreren Serien und Installationen, die sich mit den Mitteln der künstlerischen Gestaltung dem Thema der weltweiten Zerstörung unserer Lebensräume und deren Folgen annähern. In den Arbeiten von Isabel Kneisner geht es um den Verlust der natürlichen Umgebung, um das Verschwinden der Arten, aber auch um die Sehnsucht nach dem Paradies, die viele Menschen erfasst angesichts der tiefgreifenden Veränderungen. Isabel Kneisner hat an der Kunstakademie (Malerei und Druckgraphik) und an der Universität Bonn (Kunstgeschichte und Archäologie) studiert.
Bild von Isabel Kneisner „Unter die Haut“Sie arbeitet gegenstandsbezogen, mit Öl/Acryl auf Holz oder Leinwand sowie mit Pastell, Wachs und verschiedenen Materialien auf Papier.
Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, dem 1. Oktober um 19 Uhr laden wir sehr herzlich ein. Am Sonntag, dem 3. Oktober werden wir uns im Erntedank–Gottesdienst mit dem Thema “Schöpfung 2.0“ beschäftigen. Die Bilder sind bis zum 8. Dezember zu sehen.

Petra TietzDie Evangelische Luther-Kirchengemeinde bleibt auch in den derzeitig unruhigen Zeiten mit Ihnen in Verbindung und ist für Sie da. Möchten Sie einfach mal mit jemandem reden? Wir vermitteln Ihnen gern Menschen für Kontakte und Telefonate.
Die Organisation des Alltags stellt manch einen von uns in schwierigen Situationen vor eine große Herausforderung. Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, um Einkäufe oder Erledigungen zu organisieren, melden Sie sich bitte bei Petra Tietz (9 3443 35) oder im Gemeindebüro (9 3443 0) E-Mail an Frau Petra Tietz .
Wir unterstützen Sie nach besten Kräften mit unserem Team.