Ein besonderer Gottesdienst für alle – Am 28.10.2018 um 10.00 Uhr fand in der Bruderkirche ein besonderer Gottesdienst statt, der auch an Demenz erkrankten Menschen und ihren Angehörigen gerecht werden sollte. Pfarrerin Valentin predigte über das Thema „Unsere Hände“. Kleine Treibhölzer wurden für die Hände aller Besucher ausgeteilt, um das Thema auch auf sinnlich-taktiler Ebene erlebbar (oder erfahrbar) zu machen. An die Wand war das Bild der betenden Hände von Albrecht Dürer projiziert. Die Lesung des Gleichnisses vom verlorenen Sohn wurde durch Gesten und Musik unterstützt. Auch die musikalische Gestaltung bestand aus wohlbekannten und vertrauten Liedern, begleitet durch den Chor an der Bruderkirche. Der Gottesdienst erhielt eine sehr positive Resonanz, so dass die Idee entstand, weitere Gottesdienste in besonderer Form anzubieten. Geplant ist, ein von der üblichen Liturgie abweichender, Gottesdienst in der Bruderkirche zu Christi Himmelfahrt am 30. Mai um 10.00 Uhr. Der Gottesdienst wird sich intensiv mit Christi Himmelfahrt befassen und soll den Besuchern die Möglichkeit bieten, dieses Thema mit allen Sinnen zu erfahren. Alle sind herzlich eingeladen.