Das Haushaltsbuch der Ev. Luther-Kirchengemeinde liegt in der Zeit vom 27.01.2020 bis zum 07.02.2020 zur öffentlichen Einsichtnahme für Gemeindeglieder im Gemeindebüro aus. Das Gemeindebüro ist montags bis mittwochs und freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr und donnerstags von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Patrick Sondenheimer StiftungsfondsHerzliche Einladung zum à cappella CHORKONZERT „Tröste mich wieder“ mit Werken von Johannes Brahms, Heinrich Schütz, William Byrd, Henry Purcell, Max Reger, Charles Hubert Parry und Ralph Vaughan Williams am Sonntag den 26. Januar 2020 um 17.00 Uhr in der Lutherkirche mit ~ensemble provocale düsseldorf ~ und Nala Levermann – Orgel unter der Leitung von Sebastian Voges. Ihre Eintrittsgelder kommen dem Patrick Sondenheimer Stiftungsfonds zugute.
Eintritt 10 € (Kinder bis 14 Jahren frei)

A not so perfect circleA not so perfect circle – Ein nicht so perfekter Kreis
… so lautet der Titel von diesem Foto von Sebastian Freitag.
Er ist Fotograf, Künstler, Blogger und Autor aus Hilden. Geboren wurde Sebastian Freitag 1976 in Düsseldorf.
Er schreibt: „Fotografie ist allgegenwärtig, sie ist für mich Ausdrucksmittel, Trost und Stütze.“ Seit dem 365-Tage-Projekt im Jahr 2014 ist die Fotografie sein täglicher Begleiter. Er setzt sich mit seiner Gemütslage, seiner Geschichte und Umgebung auseinander.
Die eigenwilligen und ungewöhnlichen Bildarrangements fallen auf, sie manifestieren sich in einer wilden Mischung aus Eigenwilligkeit, Kreativität, Technik und Mut. Seine Quellen sind derart vielschichtig und tief, so dass er sie kaum benennen kann. Die Dinge, die er für seine Bilder benutzt, findet er auch auf Trödelmärkten oder Müllkippen. Aber auch Alltägliches wie Puzzleteile oder Nägel lädt er mit Bedeutung auf für seine Bilder, die oftmals autobiographischen Charakter haben.
Sie sind herzlich eingeladen zur Vernissage am Freitag, den 31. Januar um 19 Uhr im Foyer der Lutherkirche.
Die Ausstellung kann bis zum 15. April besichtigt werden.

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst in der Lutherkirche! Er findet parallel zum Sonntagsgottesdienst statt. Kinder und Erwachsene beginnen gemeinsam um 11.15 Uhr. Nach dem Eingangsteil gehen die Kinder in ihren Kindergottesdienst, hören biblische Geschichten, singen, beten, spielen und basteln.

KochtreffZum geselligen und gemeinsamen Kochen lädt Frau Tietz regelmäßig in den Kreativraum ein. Das abwechslungsreiche Überraschungsessen findet im Turnus von acht Wochen statt und beinhaltet mehrere schmackhafte Gänge aus frischen, mitgebrachten Zutaten unserer Teilnehmer. In Kleingruppen wird dann passend zur aktuellen jahreszeitlichen Saison, sowie nach den Wünschen der Köchinnen und Köche, Feines aus der kulinarischen Welt aufgetischt. In der Gruppe sind neue Teilnehmer jederzeit willkommen, auch zu einzelnen Terminen.
Weitere Infos und Anmeldungen erhalten Sie bei Frau Tietz unter Tel. 9344335 oder petra.tietz@evdus.de.

Herzliche Einladung zum KARNEVAL AUF DER ORGEL! am Sonntag den 23. Februar um 18.00 Uhr in der Lutherkirche mit Nala Levermann an der Orgel.
Er spielt Musik zur Karnevalszeit von klassisch bis volkstümlich.
Anschließend Empfang mit Sekt und Berlinern.
Eintritt 8 € (ermäßigt 5 € / Kinder bis 14 Jahren frei)

Alle Gemeindebriefen seit 1950 haben wir soweit Sie uns vorlagen eingescannt und stehen zum Herunterladen bereit. Bei den Gemeidebriefen der achziger und neunziger Jahre fehlen uns noch viele!
Wenn Sie aus dieser Zeit Gemeindebriefe haben melden Sie sich bitte im Gemeindebüro (Tel.: 9 3443 0) oder direkt bei mir: webmaster

Gemeindebrief Advent 1954
Gemeindebrief November 1965
Gemeindebrief 91 Juli 1974
der neue Gemeindebrief 3/83
Kontakte 4/94
Gemeindebrief 3/2009

Sie finden alle uns vorliegenden Gemeindebriefe seit Gemeindebrief September 1950 in unserem Gemeidebrief-Archiv.
1950er, 1960er, 1970er, 1980er, 1990er und 2000er Jahre.Wenn Sie einen der Gemeindebriefe Nr. 3, 80, 107, 108, 109, oder einen der vielen fehlenden Briefe der 80er und 90er Jahre haben würden wir uns freuen, wenn Sie uns diesen zur Verfügung stellen. Wir scannen ihn dann ein und stellen ihn im Internet bereit. Worüber hat man damals gesprochen, was wollten die Pfarrer den Gemeindemitglieder ans Herz legen, über welche Aktivitäten wurde berichtet? Die Amtshandlungen wie Taufen, Trauungen und Beerdigungen mussten wir aus Datenschutzgründen entfernen. Unser Vorortbüro hat sich aber bereiterklärt, einzelne Seiten des vollständigen Gemeindebriefes auf Anfrage zu drucken.
Stand: 25. Oktoner 2018