Freitagabend BruderkircheHerzliche Einladung zur Freitagsandacht in der Bruderkirche – Gegen Ende der Arbeitswoche soll die Freitagsandacht ein Impuls zum Innehalten sein. Für eine gute Stunde soll nicht der Alltag dominieren, sondern ein Angebot aus dem christlichen Glauben: Lieder, Gebete, Fürbitten, eine Zeit der Stille, ein jeweils anderer im Zentrum stehender biblischer Textabschnitt aus dem Evangelium nach Lukas, ein durch Brot und Wasser bekräftigter Segenszuspruch.
Im Anschluss gibt es Gespräche bei nettem Beisammensein mit Tee oder einem kalten Getränk und manchmal auch einem kleinen Imbiss.

Sommer Predigt ReiseMachen Sie im Juli doch mal einen Ausflug in die gerade frisch renovierte Heilig-Geist-Kapelle auf dem Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf, Moorenstraße 5. Dort erfahren Sie im Gottesdienst etwas über die Reisen des Apostels Paulus und ihre Bedeutung für uns heute.
Sonntag, 22.07.18, 10 Uhr Selig schlafen in Troas
Sonntag, 29.07.18, 10 Uhr Lagerfeuer auf Malta
Heilig-Geist-Kapelle, Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5.
Für „Reisestärkung“, ist nach dem Gottesdienst gesorgt. Sie sind herzlich eingeladen, bei einem erfrischenden Getränk noch ein wenig mit uns zusammenzubleiben.
Wir freuen uns auf Sie!
Pfarrerin Simone Bakus, Liturgie und Predigt
Wolfgang Heinemann, Klarinette
Natascha Kempe, Orgel

Bild von Petra HommelKunstforum Lutherkirche – Farbenfrohe Lichtblicke – Petra Hommel, 50 Jahre alt, verheiratet, eine erwachsene Tochter. Sie hat 27 Jahre als Krankenschwester gearbeitet. In einer Rehamaßnahme kam sie 2013 zur Acrylmalerei. Um frei von traurigen Gefühlen zu werden, begibt sie sich in ihr nun schon vorhandenes Atelier und ist kreativ im Gestalten ihrer Bilder. In der Findungsphase malte sie Stillleben, geographische Arbeiten mittels Schablonentechnik, mit Bauschaum und mit Kordel. Abstrakte Bilder liegen ihr am besten und machen ihr große Freude, sie zu gestalten. Auch sind Bilder mit Sand, Muscheln und Steinen von ihr gestaltet und verschenkt worden. Da sie aus Stralsund von der Ostsee kommt, sammelt sie immer noch Strandgut und integriert dies in ihre Bilder. 20% des Erlöses ihrer Bilder spendet sie an das Kinderhospiz Regenbogenhaus in Düsseldorf.
Die Ausstellung kann bis zum 31. August besichtigt werden.

Der „Eine-Welt-Stand“ wird nach dem Gottesdienst in der Bruderkirche geöffnet sein. Über 100 fair gehandelte Produkte von hoher Qualität, sowie Kerzen und Kunstpostkarten sind im Angebot. Fair gehandelte Waren ermöglichen Menschen in den Entwicklungsländern ein ausreichendes Einkommen und verhindern so Fluchtursachen. Der gut 15% von Erlös des hiesigen Verkaufspreises wird zur Unterstützung eines Projektes verwendet. Auch in diesem Jahr geht das Geld an „Our Children and Our Future“ – ein Aids-Waisen-Selbsthilfeprojekt im Süden Ugandas. Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat dieses Land in den letzten beiden Jahren 1,2 Millionen Flüchtlinge aus dem Süd-Sudan aufgenommen. Von daher sollten wir sozialen Einrichtungen in Uganda unsere Hilfe nicht versagen.

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst in der Lutherkirche! Er findet parallel zum Sonntagsgottesdienst statt. Kinder und Erwachsene beginnen gemeinsam um 11.15 Uhr. Nach dem Eingangsteil gehen die Kinder in ihren Kindergottesdienst, hören biblische Geschichten, singen, beten, spielen und basteln.

KochtreffZum geselligen und gemeinsamen Kochen lädt Frau Tietz regelmäßig in den Kreativraum ein. Das abwechslungsreiche Überraschungsessen findet im Turnus von acht Wochen statt und beinhaltet mehrere schmackhafte Gänge aus frischen, mitgebrachten Zutaten unserer Teilnehmer. In Kleingruppen wird dann passend zur aktuellen jahreszeitlichen Saison, sowie nach den Wünschen der Köchinnen und Köche, Feines aus der kulinarischen Welt aufgetischt. In der Gruppe sind neue Teilnehmer jederzeit willkommen, auch zu einzelnen Terminen.
Weitere Infos und Anmeldungen erhalten Sie bei Frau Tietz unter Tel. 9344335 oder petra.tietz@evdus.de.

Frisch von der Stange - LutherRatten 2018Nach erfolgreichem Start im März laden wir nun zum dritten Duschpoetentermin am 21. September. Auch Du hast bestimmt schon unter der Dusche gesungen, auch in Deinem trüben Duschtassenabfluss sind Pointen einsam vergurgelt. Das muss nicht mehr sein – wir bringen alles auf die Bühne:
Schicke Textvorschläge an duschpoeten@lutherratten.de. „Frisch von der Stange“ spielen wir Ratten feuchtfröhliche Szenen, rezitieren Texte und musizieren – nicht nur Eigenes, wir fordern den Einsatz aller Hirne. Die Denkleistung aller in unserer öffentlichen Duschtasse – das ist für uns eine echte Alternative, wir laden alle deutschen Duschköpfe zum Mitdenken ein. Der Kabarettabend beginnt um 20:00 Uhr im Foyer der Lutherkirche, es gibt eine Stunde lang Texte, die sich gewaschen haben. Wer Lust hat, kann auch selber etwas vortragen – alles ist erlaubt: leicht angeschmutzte Texte aus alten Zeiten, ganz frische Lyrik oder ungeschminkte Wahrheiten. Nach einer Stunde Duschlyrik sitzen wir Ratten gerne mit den anderen Duschern noch zum Trocknen beim Getränk zusammen. Frisch geduscht soll man ja nicht sofort nach draußen gehen, sonst holt man sich noch was weg.
Eintritt: „Kostenlos aber nicht umsonst“

Freitagabend Bruderkirche
Herzliche Einladung zu einem Konzert des „Berliner Soulchor“ am Samstag, dem 6.Oktober um 19.30 Uhr in der Bruderkirche.
Der „Berliner Soulchor“ besteht aus 40 Sängerinnen und Sängern; das Repertoire umfasst klassische und moderne Soul-songs, Stücke aus den Charts und Popklassiker und Gospel. Chorauftritte gab es bisher in Israel, Kopenhagen, Barcelona. Nach Düsseldorf hat der Notfallseelsorger Pfarrer Olaf Schaper den Chor eingeladen. Er hatte während eines Studiensemesters in Berlin im letzten Jahr in diesem Chor gesungen und ist zum „Ehrenmitglied“ geworden. Übrigens wird Olaf Schaper einen Tag vor dem Konzert, am 5. Oktober um 19 Uhr den Chor in seinem „after work service“ in der Thomaskirche zu Gast haben.
Eintritt: „Kostenlos aber nicht umsonst“

Für den Aufbau von kleinen Spaziergangsgruppen oder Einzelspaziergängen suchen wir noch Menschen, die 1-, 2-mal im Monat Interesse am gemeinschaftlichen Spazieren durch das Viertel haben. Als Spaziergangsbegleiter werden Sie hierbei durch abwechslungsreiche Seminare fit gemacht und können später zeitlich flexibel mit anderen ins Grüne starten.
Frau Tietz vom Gemeindesozialdienst freut sich über Ihr Interesse. Tel.: 93 44 335,
E-Mail: petra.tietz@evdus.de